EMRT

EMRT Bowen


Pferde sind Athleten und unterliegen genauso wie beim Menschen Stress und Belastungen, die Probleme schaffen, die sich physisch, emotional und mental ausdrücken.

EMRT lindert durch das Ausbalancieren und Neuausrichten der verschiedenen Körpersysteme.

Was ist EMRT?


EMRT ist eine Entspannungstechnik für Pferde, welche sich aus dem menschlichen Bowen Technik entwickelt hat und für eine Vielzahl von Beschwerden des Pferdes geeignet ist.

EMRT wurde von Alison Goward über Jahre entwickelt.

Wirkungsweise


Die Bowen Griffe am Pferd sind weder invasiv noch manipulativ, sondern ganz sanfte, rollende Bewegungen über Muskeln, Sehnen oder Nerven. Sie bewirken eine harmonisierende, ausgleichende Wirkung im muskulären, respiratorischen und organischen Bereich der Pferde. Es ist eine ideale Methode die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Pferdes zu fördern und zu erhalten.

EMRT arbeitet über Neurotransmitter entlang der Nervenbahnen im ganzen Körper. Es wird das Muskel- und Skelettsystem angesprochen und in Balance gebracht. Traumatisierte Gebiete können wieder ausreichend mit Energie und Nährstoffen versorgt werden.

EMRT ersetzt nicht den Tierarzt!

Die Bowen Technik kann den Köper in seiner Selbstheilung unterstützen bei:


  • allen Arten von Fehlhaltungen

Lahmheiten auch undifferenzierte und Zügel-Lahmheiten, Muskel-, Bänder-und Sehnenverletzungen, Rückenschmerzen, Beckenschiefstand, Schweif Schiefhaltung, unterschiedliche Hufabnutzung, Sport- oder Weideverletzungen.

  • allen Arten von Stoffwechselprobleme

Rehepferde,

  • alle psychosomatischen Störungen